Freiwillige Initiativen der Wirtschaft

Nachhaltigkeitsagenda für Getränkeverpackungen zur Reduktion von Umweltauswirkungen

Die ARGE Nachhaltigkeitsagenda für Getränkeverpackungen ist eine freiwillige Selbstverpflichtung der österreichischen Getränkewirtschaft mit dem Ziel, die Umweltauswirkungen von Getränkeverpackungen zu verringern. Gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Österreich und dem Verband der Getränkehersteller Österreichs ist es der ARA gelungen, die Bedeutung der Nachhaltigkeitsagenda kontinuierlich zu stärken, die Anzahl der Mitglieder von anfangs 50 auf über 1.000 zu erhöhen und eine CO2-Einsparung von bisher durchschnittlich rund 200.000 t im Jahr zu erreichen.

Im Sommer 2011 wurde nach Verhandlungen der Sozialpartner ein Zusatzdokument mit zum Teil neuen und höheren Zielen verabschiedet. Es sieht unter anderem die Förderung der Akzeptanz von Mehrweggetränkegebinden bei KonsumentInnen durch das Maßnahmenbündel „Mehrweg attraktivieren” vor. Weiters eine höhere Recyclingrate für Metalldosen sowie die Steigerung des Bottle-to-bottle-Recyclings von PET-Flaschen, also die direkte Verwertung gebrauchter Einwegflaschen als Rohstoff für neue Flaschen.

  • Nachhaltigkeitsagenda 2018-2030 als PDF

    333 KB   

    Download