Aktuelles

News

News Presse ARA4Kids

START FÜR ARA4KIDS IN VORARLBERG

V.l.n.r.: Rainer Siegele, Obmann des Umweltverbandes Vorarlberg; Werner Knausz, Vorstand ARA AG; Harald Feldmann, Amt der Vorarlberger Landesregierung; Reinhard Karg, Geschäftsführer ASZ Lauterach

Ab Juni 2018 kommt ARA4kids, das Umweltbildungsprogramm der ARA auch in Vorarlberg zum Einsatz. In allen 168 Volksschulen des Bundeslandes werden Kinder auf spielerische Art und Weise mit den Themen Abfallvermeidung, Anti-Littering, getrennte Sammlung und Verpackungsrecycling vertraut gemacht.

Kinder werden zu Umweltbotschaftern
Gemeinsam mit  Harald Feldmann vom Amt der Vorarlberger Landesregierung und Rainer Siegele, Obmann des Umweltverbandes Vorarlberg präsentierte ARA Vorstand Werner Knausz den Start des Projekts am 5. Juni in im Altstoffsammelzentrum (ASZ) Hofsteig in Lauterach. „Mit ARA4kids erreichen wir in Vorarlberg rund 17.000 Kinder. Wir sehen in unserem Umweltbildungsprogramm für die Kleinsten großes Potenzial: Denn die Herausforderungen für die Kreislaufwirtschaft sind groß und jeder Einzelne muss seinen Beitrag für ein funktionierendes Miteinander im Bereich Umwelt leisten“, so ARA Vorstand Werner Knausz. ARA4kids bietet Pädagoginnen und Pädagogen umfangreiches Unterrichtsmaterial mit einer Lehr- und Lernmappe, Praxisbeispielen und vielen Anregungen, den Verpackungskreislauf in die pädagogische Arbeit zu integrieren.

Hohe Sammelmoral in Vorarlberg
Harald Feldmann vom Amt der Vorarlberger Landesregierung lobt die hohe Sammelmoral der Vorarlberger und begrüßt das Umweltbildungsprogramm der ARA: „Wir setzen mit unserem Ab-fallvermeidungsprogramm ,RIKKI‘ bereits seit vielen Jahren auf Umweltbildung in Kindergärten und Volksschulen. Mit ARA4kids haben wir eine tolle Ergänzung, um die Sammelmoral in Vorarlberg auf dem hohen Niveau zu halten. Mit den beiden Initiativen erzielen wir eine enorme Brei-tenwirkung, denn wir wissen, dass die Kinder mit ihrem neu erworbenen Wissen immer auch ihre Eltern und Freunde inspirieren.“ In Vorarlberg herrscht generell ein hohes Bewusstsein für Abfall-trennung und Verpackungssammlung. Laut einer aktuellen IMAS-Umfrage bekennen sich 100 Pro-zent der Vorarlberger zur Abfalltrennung und sammeln ihre Verpackungen getrennt. Mit einer Pro-Kopf-Sammelmenge von rund 148 kg Verpackungen und Altpapier im Jahr 2017 sind die Vorarlber-ger Österreichs unangefochtene Spitzenreiter (Österreich-Durchschnitt: 113 kg). Den BürgerInnen stehen 58.852 Sammelbehälter zur Verfügung, zusätzlich sind mehr als 150.987 Haushalte an die Sammlung mit dem Gelben Sack angeschlossen. 

Bildungsprogramm mit Breitenwirkung
ARA4kids steht  rund 17.000 Vorarlberger Kindern zur Verfügung und wird damit zu einem wichti-gen Baustein in allen Bemühungen des Landes, der Gemeinden und der Umweltverbände, das Thema Abfallmanagement bestmöglich in sämtliche Informations- und Aufklärungsaktivitäten zu integrieren. Rainer Siegele, Obmann des Umweltverbandes Vorarlberg: „Wenn aus Kindern Um-weltpioniere werden, ist das eine großartige Chance für unsere Umwelt. Denn wer schon im frü-hen Alter mit Themen wie Abfallvermeidung, Sammlung und Recycling positiv konfrontiert wird, wird auch im Erwachsenenalter mehr Achtsamkeit und Wertschätzung für unsere Umwelt zeigen.“

Umweltpioniere beim ARA4kids Recyclingtag
Zum Auftakt von ARA4kids in Vorarlberg fand der ARA4kids Recyclingtag im ASZ Lauterach statt. Dabei stand der Spaß für die mehr als 200 Kinder aus den Volksschulen Lauterach, Kennelbach, Schwarzach und Wolfurt an erster Stelle: Spielerisch und mit viel Freude lernten sie umweltge-rechtes Verhalten. Fünf Spielestationen halfen dabei, das Gelernte auch gleich in die Tat umzusetzen. So konnten die Kinder unter anderem selbst Papier schöpfen, Abfälle aus einem „Seerosenteich“ fischen oder am Sortierband ihr Know-how testen. Das ARA4kids Maskottchen Tobi Trennguru durfte dabei nicht fehlen und unterstützte alle fleißigen Umweltschützer tatkräftig. Belohnt wurden die TeilnehmerInnen mit kleinen Geschenken und Medaillen.

Über ARA4kids
Das Programm ARA4kids ist neben Vorarlberg flächendeckend im Burgenland, in Kärnten, Nieder-österreich, Steiermark und Tirol im Einsatz. Der ARA4kids Materialienkoffer hilft Verpackungsrecycling zu verstehen, indem der Verpackungskreislauf anschaulich dargestellt wird: Vom Rohstoff über die Verpackung über Recycling bis hin zum neuen Produkt. Weiters bietet die Website www.ara4kids.at Anregungen und Unterrichtsmaterial für die Umweltbildung. Die Lehr- und Lernmappe für PädagogInnen wurde in Zusammenarbeit mit dem Umweltdachverband erarbeitet und inhaltlich mit dem Unterrichtsministerium abgestimmt.