Aktuelles

News

News

„Reinwerfen statt Wegwerfen“ am Donauinselfest 2018

11 Bühnen, mehr als 600 Stunden Programm und ein 4,5 km langes Festivalgelände: Am Wochenende ging ein Eventhighlight über die Bühne, das europaweit seinesgleichen sucht – das 35. Donauinselfest in Wien!

Auch „Reinwerfen statt Wegwerfen“ war ganz vorne mit dabei, um Bewusstseinsbildung gegen das achtlose Wegwerfen von Abfall zu betreiben. Die Initiative war mit dem Maskottchen „Citycleaner“, einem Infostand, Videospots und einem Gewinnspiel, das zum Nachdenken anregt, auf der Insel anzutreffen. Außerdem hatte das Event-Team dieses Mal eine ganz besondere Überraschung im Gepäck: Die ersten 1.000 Besucher, die dem „Reinwerfen statt Wegwerfen“-Team das Codewort „Inkognito“ nannten, durften sich über eine gratis Sonnenbrille mit UV 400 Schutz freuen!

Stark gegen Littering ohne erhobenen Zeigefinger
Großveranstaltungen wie das Donauinselfest sind leider oft Littering-Hotspots. „Reinwerfen statt Wegwerfen“ hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, Besucherinnen und Besucher mit einem spielerischen Ansatz, aber trotzdem mit Nachdruck, dort abzuholen, wo Littering passiert und vor Ort gegen das achtlose Wegwerfen von Abfall mobil zu machen.