06.07.2022

ARA Ausschreibung für die Sammlung von Leicht- und Metallverpackungen abgeschlossen

Die Altstoff Recycling Austria AG (ARA) hat die bundesweite Ausschreibung der Haushaltssammlung von Leicht- und Metallverpackungen für ihre Sammelregionen fristgerecht abgeschlossen.

ara muelltrennung recycling

Das Verfahren endete im Juni 2022 mit der Beauftragung der neuen Vertragspartner ab 1. Jänner 2023 für insgesamt 108 Lose. Die neuen Sammelverträge haben eine Laufzeit von 5 Jahren.

Download: Liste der Sammelpartner 2023


Die ARA nutzt seit Langem den Wettbewerb in der Entsorgungswirtschaft, um Sammlung und Sortierung von Verpackungen bei hoher Qualität möglichst kostengünstig zu beauftragen. Dazu werden seit 2001 regelmäßig Ausschreibungen nach dem Bestbieterprinzip durchgeführt.

Das Verhandlungsverfahren mit vorheriger Bekanntmachung wurde nach den Grundsätzen des Bundesvergaberechts durchgeführt. 257 Bewerbungen wurden nach definierten Kriterien auf ihre fachliche Eignung und Zuverlässigkeit geprüft. Auch Umweltaspekte nahmen eine wichtige Stellung ein. Wie bereits in der Vergangenheit wurden auch diesmal wieder die Emissionsklassen des angebotenen Fuhrparks und der Einsatz alternativer Antriebe für Sammelfahrzeuge als Schwerpunkte in den Qualitätskriterien bewertet. Erstmals wurden auch Kennzahlen des Digitalisierungsgrades der Unternehmen in der Bewertung berücksichtigt.

Die Ergebnisse für die Umwelt können sich sehen lassen: Ab 2023 erfolgt die haushaltsnahe Sammlung von Metallverpackungen zu 83 % mit umweltfreundlichen EEV und EURO VI-Fahrzeugen. Bei den Gelben Säcken und Gelben Tonnen liegt der Anteil in den Ausschreibungsregionen sogar bei 87 %.

Hervorzuheben ist auch die Steigerung in der Verwendung alternativer Antriebe. Schon ab dem nächsten Jahr werden 9 % der Leicht- und Metallverpackungssammlung mit Gasantrieb oder mit Hybridfahrzeugen durchgeführt.