14.03.2022 Circular Design

Wolf Plastics bringt Plastikeimer in den Kreislauf

Eimer leben zweimal. Gemeinsam mit uns und anderen Partnern hat Wolf Plastics ein zukunftsweisendes Pilotprojekt umgesetzt. Plastikeimer werden nach dem Gebrauch der Gebinde recycelt und in den Produktionsprozess zurückgeführt. So entstehen aus gebrauchten Eimern wieder neue in gleicher Qualität.

ARA WOLF plastics

© WOLF PLASTICS

EIMER LEBEN ZWEIMAL.

Die Herkunft ist dem heimischen Familienbetrieb WOLF PLASTICS nicht nur in Bezug auf die eigenen steirischen Wurzeln wichtig. Als Marktführer für Kunststoffverpackungen in Zentral- und Osteuropa spielt die Kreislaufwirtschaft und somit auch die „Herkunft“ von Produkten eine große Rolle – mit innovativen neuen Lösungen leistet WOLF PLASTICS einen wichtigen Beitrag für die Umwelt. Gemeinsam mit uns und anderen Partnern wird derzeit ein zukunftsweisendes Pilotprojekt umgesetzt: Aus gebrauchten Eimern werden wieder neue in gleicher Qualität – ein Vorzeigebeispiel im Bereich „Circular Design“.

Rohstoffe nutzen, Umwelt entlasten

Rund 210 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich an drei Produktionsstätten um Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von mehr als 400 Produkten. Als kompetenter Partner im Bereich Plastikeimer legt man beim steirischen Vorreiter auch Wert darauf, was nach dem Gebrauch der Gebinde damit passiert. In Kooperation mit Partnerunternehmen werden Eimer recycled und in den nachhaltigen Produktionsprozess zurückgeführt. Kurz gesagt: Plastikeimer leben zweimal! Aus gebrauchten Eimern entstehen wieder neue in gleicher Qualität und mit gleichen Eigenschaften. „Für uns ist Recyclingkunststoff ein wichtiger Rohstoff, den wir nicht vergeuden, sondern im Sinne der Kreislaufwirtschaft nutzen wollen. Das spart Rohstoffe und entlastet die Umwelt,“ betont Georg Hirsch, Managing Partner von WOLF PLASTICS.

„R“ wie „Recycling“

Der sogenannte „R“-Eimer besteht zu mindestens 80% aus Postconsumer Recyclingkunststoff und ist genauso robust und haltbar wie Gebinde aus Neumaterial. Die innovative Rohstoffmischung mit nachhaltigem Mehrwert wurde nach anerkanntem EUCertPlast zertifiziert und ist somit zu 100% umweltzertifiziert. Für den neuen „R“-Eimer spricht auch die IML-Fähigkeit, d.h. das Produkt kann so attraktiv und farbig gestaltet werden wie gewohnt. Der „Recyclingeimer“ ist für den Einsatz in allen Bereichen des Non-Food-Sektors geeignet und in verschiedenen Größen erhältlich. Ganz nach dem Motto „Try it. Like it.“ appelliert WOLF PLASTICS an alle Kunden, dort, wo es möglich ist, auf Verpackungen aus recyceltem Material umzusteigen.

Eimer wird Eimer wird Eimer….

Auch jede/r Einzelne von uns kann seinen Beitrag zum Umweltschutz leisten: Im Rahmen eines Pilotversuchs werden entleerte Eimer an ausgewiesenen Rücknahmestellen abgegeben und gemeinsam mit uns wieder dem Kreislauf zugeführt. Die gesammelten Eimer werden zerkleinert, gewaschen, geschmolzen und zu Granulat verarbeitet, das dann zur Produktion neuer Eimer verwendet wird: Aus gebrauchten Eimern entstehen wieder neue in gleicher Qualität und mit gleichen Eigenschaften.

ara team gerhold christoph

Projektleiter Christoph Gerhold

Kontakt für weitere Informationen oder Anfragen:

christoph.gerhold@araplus.at

+43 1 253 1001 412